So wie alle zwei Jahre kamen auch in diesem Frühjahr zwei Schauspieler der theaterpädagogischen Werkstatt in Osnabrück zu uns in die Schule.

An jeweils einem Tag, drei Wochen hintereinander spielten sie den Kindern der Klasse 3 und 4 kleine Theaterstücke vor, bei denen es um „Nein–Gefühle“ und „Ja-Gefühle“ ging. Sie sprachen mit den Kindern darüber, wie wichtig es ist, deutlich „Nein“ zu sagen, wenn man ein „Nein-Gefühl“ hat. 

Auch lernten die Kinder bei den Spielszenen, dass es gute und schlechte Geheimnisse gibt und sie sich immer einen Erwachsenen suchen sollen, dem sie vertrauen können, wenn jemand ihnen schlechte Gefühle macht. An jedem Tag sangen die Kinder gemeinsam mit den Schauspielern den Körpersong.