Wir wurden am Montag Morgen (8.4.19) mit einem Bus abgeholt, der uns von der Rudolf Steiner Waldorfschule zur Verfügung gestellt wurde. Wir hatten eine halbe Stunde Fahrt. Als wir ankamen, durften wir noch auf dem tollen Schulhof spielen.

Das Theater war sehr spannend. Es fing im Armenhaus an. Oliver Twist lebte dort. An einem Morgen wollte er mehr Haferbrei. Aber Mr. Bumble und Mrs. Corney waren damit nicht einverstanden und verkauften ihn an einen Leichenbestatter. Von dort aus floh Oliver und wurde Teil der Kinderdiebesbande des Hehlers Fagin. Durch ein Missverständnis landete er bei der Familie Brownlow. Der Hehler und Bill Sikes holten ihn jedoch zurück. Am Ende fand Oliver zum Glück doch noch eine Familie.

Wir applaudierten und die Schauspieler bekamen Blumen. Kurz vor Schulschluss kamen wir mit dem Bus zurück. Es war toll! von Taha

Herzlichen Dank an die Rudolf Steiner Schule und an Frau Opitz, die uns diesen Theaterbesuch ermöglicht haben.

Am Samstag war das S-Cup Turnier. Es war in der Neuenkamper Sporthalle. Es waren viele Kinder da und viele klatschten. Aus der Grundschule Steinberg waren Hira, Ela, Malek, Simon und Symon als Zuschauer da. Wir spielten zuerst gegen Daniel-Schürmann, dann gegen Mannesmann, Kremenholl und zum Schluss gegen Reinshagen. Wir sind auf den dritten Platz gekommen und freuen uns über unseren Erfolg! von Simon und Symon

Danke an unsere Trainer Herrn Günlü und Herrn Kursuncu!

Karneval, Karneval in der Schule Steinberg. Party machen wir, Bonbons essen wir, das macht Spaß! Moment, noch nicht zu Ende, denn wir haben noch mehr Sachen zu machen. Die Steinberger Schule hat sehr viele Kinder – zusammen tanzen und singen, zusammen Spiele spielen, zusammen macht alles Spaß! von Bilge

Es klingelt und alle gehen in ihre Klassen. Wir Elefanten haben als erstes gezeigt, als was wir uns verkleidet haben. Dann haben wir Fotos gemacht, Stopptanz gespielt und etwas gegessen. von Letizia

Auch in den anderen Klassen wurden in der ersten Stunde Kostüme vorgestellt und gemeinsam Spiele gespielt. Zwischendurch gab es gesunde und ungesunde Leckereien 🙂

In der zweiten Stunde wurden wir in Gruppen eingeteilt. Eine Elefantengruppe war als erstes in der Käferklasse zum Salzstangenwettessen und Schokokusswettrennen. Wer schneller isst gewinnt! von Arif und Paulo

Es gab auch eine Zaubershow, Sackhüpfen, Hindernisläufe, eine „tickende Paketbombe“, Lebendige Mühle, Schokoladenwettessen und Spiele mit Luftballons – und natürlich noch mehr…

In der Pause haben die Kinder verkleidet gespielt. Als die dritte Stunde anfing, haben wir eine Polonaise in die Turnhalle gemacht. In der Turnhalle haben wir alle gemeinsam getanzt. von Taha und Simon

Die Karnevalsfeier war glaube ich perfekt. Ich war leider nicht da, weil ich krank war. Aber ich hoffe ihr habt schön gefeiert. Viele Grüße von Lorient 🙂

Am Dienstag kam ein Kran. Der war ganz groß und rot. Der Himmel war schön blau. Es war warm.

Der riesige Kran hat die Feuertreppe hochgehoben. Die Treppe flog über die Schule. Der Kranfahrer war lustig und ein Superheld, weil er alles alleine hochgehoben hat. Alle Kinder haben geklatscht. von Tuana, Frösche 1

Am Dienstag, den 26.2.2019 fand zum 20. Mal das Remscheider Minibasketball-Turnier der Grundschulen in der Sporthalle am Hackenberg statt. Es nahmen 40 Teams von 18 Schulstandorten mit über 450 Schülerinnen und Schülern teil. Zwei Mannschaften waren von der Grundschule Steinberg – die Kängurus (Raben und Tiger) und die Nilpferde (Käfer und Elefanten). Die Kängurus erreichten in ihrer Gruppe den 2. Platz und die Nilpferde schafften in ihrer Gruppe sogar den 1. Platz. Herzlichen Glückwunsch an die Spieler! Wir hatten einen tollen Tag und richtig viel Spaß!

Die Kinder waren im Kino. „Die kleine Hexe“ hieß der Film. Die Hexe hat die Besen von den großen Hexen verbrannt. Das war lustig. von Yawar

Wir waren im Kino. Alle Kinder waren im Kino. Das war ganz cool. Der Film war lustig. Die kleine Hexe hat Löffelregen gehext. Da habe ich gelacht. von Efe

Wir waren im Kino. Die Fröscheklasse musste den ganzen Weg laufen. Das war cool. Der Film war cool. Die kleine Hexe hat sich Hasenohren gezaubert. Das war lustig. Die kleine Hexe hat Gutes gehext, weil sie nett ist. von Sarah

Gestern waren wir im Kino. Es hat lange gedauert, bis wir da waren. Die ganze Schule ist zu Fuß gegangen. Es war kalt, es hat geschneit. Das Kino heißt CineStar. Wir haben im Kino sechs „Die kleine Hexe“ geguckt. Die kleine Hexe möchte auf dem Blocksberg mit den großen Hexen feiern. Aber sie ist zu jung. Sie geht heimlich und wird erwischt. Zur Strafe brennt ihr Besen und sie muss ein Jahr lang das Hexenbuch üben. Sie ist eine gute Hexe und hilft den anderen Menschen. Die kleine Hexe gewinnt. Das war ganz lustig. von Burak

Nach dem Frühstück machten wir uns auf den Weg. Er war sehr lang und es war sehr kalt. Nach einer Weile sind wir angekommen. Zum Glück war es im Kino warm. Nachdem wir Platz nahmen fing erst einmal Werbung an. Aber dann startete der Film. Er war sehr schön, vor allem als die alte Hexe den Füller immer abgeleckt hat bevor sie schrieb. Ungefähr ging der Film eine Stunde und 40 Minuten. Als der Film zu Ende war, hat es mich sehr nach Popcorn belüstet. Nachdem wir den 30minütigen Weg zurück gegangen sind, war der Ausflug zu Ende. Es war schön.