Am 20.09.2022 unternahm unsere gesamte Grundschule Steinberg einen Ausflug ins Irrland.

Das Irrland ist Europas größte „Bauernhof-Erlebnisoase“ und befindet sich in Kevelaer am Niederrhein.

In insgesamt 4 großen Reisebussen und mit einer Menge Vorfreude im Gepäck machten sich alle Steinbergerinnen und Steinberger auf den Weg nach Kevelaer-Twisteden.

Im Irrland angekommen, durften die Kinder klassenweise das 300.000 m² große Gelände des Parks mit seinen unzähligen Bewegungsattraktionen und vielfältigen Aufenthaltsmöglichkeiten erkunden. Es gab also sehr viel zu entdecken und zu staunen.

Es wurde auf Hüpfburgen geklettert, im Heu getobt, auf Sprungkissen gehüpft, im Wasser gespielt, auf Strohballen gesprungen, im Maisbad gebadet, im Flugzeug getanzt, gemeinsam geschaukelt, gebaut, gelacht und unter Palmen relaxt. Es gab Labyrinthe, in denen man sich leicht verirren konnte. Der Streichelzoo mit Bauernhoftieren war auch sehr beliebt. Außerdem wurden die riesigen Rutschen gründlich getestet, das hat besonders viel Spaß gemacht.

Richtig müde, aber sehr zufrieden mit ihren neuen Erlebnissen begaben sich alle Steinbergerinnen und Steinberger am Nachmittag auf die Heimreise nach Remscheid.

Es war wohl für alle ein wunderbarer, eindrucksvoller und erlebnisreicher Tag.

Am 23. September war es wieder soweit: Unsere Schulumgebung sollte picobello werden! Deshalb beteiligten wir uns an der „Picobello“ Aktion der Technischen Betriebe Remscheid, die uns ausreichend Müllsäcke und Handschuhe bereitstellten. Damit zogen alle Kinder unserer Schule los und halfen beim Sammeln von Müll im benachbarten Wald sowie entlang des Schulweges. Es wurde einiges gefunden: Plastikverpackungen, Zigarettenstummel, Glasflaschen und sogar Überreste von zwei alten Stühlen. „Es ist schade, wie unachtsam die Menschen mit der Natur umgehen. Ich bin erschrocken, wie viel Müll einfach so im Wald entsorgt wird.“, lautete das Fazit einer Schülerin. Gut, dass die TBR dem gesamten Müll am Ende abholte und fachgerecht entsorgte.

Am vergangenen Mittwoch bebte die Turnhalle nach dem Auftritt vom Clown Francesco. Beim Auftritt des Clowns wurde jede Menge gelacht und geklatscht. Er bezog die Kinder immer wieder in seine Darbietungen ein und zeigte sein können beim Jonglieren, Feuerspucken und Einradfahren.

Der Clown war so witzig. Ich habe mich kaputtgelacht. Mia

Mir hat gefallen, als er die vielen Bälle in den Mund genommen hat. Ben

Am besten fand ich, als er mit dem Feuer jongliert hat. Später hat er das Feuer mit dem Mund ausgemacht. Eyyub

Das Klima-Bündnis lädt einmal im Jahr alle Kinder in Europa ein, sich an den Kindermeilen Aktionswochen zu beteiligen und „Grüne Meilen“ für das Weltklima zu sammeln.

Wir haben uns als Steinberger Schulgemeinschaft vom 5. bis 12. September gemeinsam auf den Weg gemacht. Dabei haben wir uns mit den Themen Klimawandel und Mobilität, Nachhaltigkeit, Regionale Lebensmittel sowie dem Energiesparen beschäftigt.

Um zu schauen, wie gut wir uns für das Klima einsetzen, hat jedes Kind in seinem eigenen Sammelheft Punkte sammeln können. Darüber hinaus hatte jede Klasse ein Glas, in das für jeden Kinderpunkt eine Bohne geworfen wurde. So konnten wir am Ende sehen, welche Klasse die meisten Punkte gesammelt hat. Das war sehr spannend!

Nach der Einführung in das Thema gab es den offiziellen Start mit einem Treffen aller Klassen auf dem Schulhof. Dort haben wir gemeinsam unser Lied „Wir sind kleine Klimaschützer“ gesungen und wir bekamen unsere Klassensammel-Gläser überreicht.

Am Dienstag wurde zum Thema Mobilität gearbeitet. Wir sammelten u.a. Ideen, wie wir zur Schule kommen können ohne das Auto zu benutzen. Für jeden Schulweg der nicht mit dem Auto zurück gelegt wird, bekamen wir während der Projektwoche einen Sticker in unser Sammelheft.

Am Mittwoch haben wir überlegt was für Energiequellen es gibt und wofür wir sie im Alltag brauchen.

Am Donnerstag ging es um unsere Lebensmittel und wir haben uns z.B. darüber informiert wo sie herkommen und wie weit sie transportiert werden müssen damit wir sie essen können.

Am Freitag haben wir nochmal überlegt, was wir alles gut und an welchen Stellen wir etwas besser machen können.

Nachdem wir alle – ausgerüstet mit unserem neuen Wissen – am Wochenende noch kräftig Punkte sammeln konnten, gab es am Montagmorgen den abschließenden Meilenlauf auf dem Schulhof. Jedes Kind konnte durch Runden-Laufen Bohnen für das jeweilige Klassenglas sammeln.

Zum Abschluss trafen wir uns dann alle gemeinsam auf dem Schulhof, sangen nochmal unser Kindermeilenlied und kürten die Igelklasse zum Bohnensammelsieger vom Steinberg.

Es war eine tolle, spannende und erlebnisreiche Zeit !!!

In den letzten beiden Wochen hatten wir Besuch vom Gesundheitsamt zum Thema „Unsere Zähne“.

Die 1 / 2 er haben eine Geschichte über Bakterien gehört. Sie haben gelernt, wie man richtig die Zähne putzt und wie die einzelnen Zähne heißen. Das war spannend. Zum Schluss haben alle Kinder eine Zahnbürste und Zahnpasta bekommen. Danke!

Die 3 / 4 er freuten sich ebenfalls über Zahnbürsten und Zahnpasta. Außerdem staunten sie nicht schlecht, wie schnell Menschen – ohne es überhaupt zu bemerken – 60 (!) Stücke Würfelzucker am Tag durch verschiedene Nahrungsmittel zu sich nehmen. Das ist das 6-fache der empfohlenen Tagesmenge für Kinder im Grundschulalter…

Darüber hinaus beschäftigten die Kinder sich mit dem Aufbau unserer Zähne und wiederholten noch einmal das effektive Zähneputzen. Auch von den Klassen 3 / 4 vielen lieben Dank für die beiden spannenden Unterrichtsstunden.

Am 11.08.2022 wurden am Steinberg die neuen Ersties empfangen!

Wir trafen uns um 10.00 Uhr in der Turnhalle.

Da kamen viele ins Schwitzen – und das lag nicht nur an den warmen Temperaturen!

Die neuen Schulkinder schwitzten beim ungewohnten Tragen ihrer neuen, tollen Schultornister und der großen, bunten Schultüten, die Eltern schwitzten vor Stolz und Aufregung, dass für ihre, jetzt doch schon ganz schön großen Kinder eine neue, spannende Zeit beginnt und die Kinder der Tiger- und Mäuseklasse schwitzten vor Lampenfieber vor ihren Aufführungen für die neuen Steinberger Kinder und Eltern. Auch die Klassenlehrer schwitzten etwas, da es immer wieder total spannend ist, wenn die neuen kommen!

Es war eine schöne Einschulungsfeier!

Nach einem gemeinsamen Willkommenslied, haben die Kinder der Tigerklasse den neuen Schulkindern in einem kleinen Theaterstück gezeigt, dass jeder von Ihnen bestimmt schon ganz viel kann – so dass sie bestimmt ganz ohne Magengrummeln und Angstschweiß in das Abendteuer „Schule“ starten können.

Dann führte die Mäuseklasse einen Schwungtuchtanz vor – das brachte ein wenig Wind und angenehme Kühlung für die Zuschauer.

Im Anschluss ging es für die I-Dötzchen zur ersten Unterrichtsstunde in ihre neuen Klassen.

Während sich in den Klassenräumen die großen und die neuen kleinen Hasen, Mäuse, Igel und Frösche kennenlernten, konnten die Eltern auf dem Schulhof bei Kaffee, Keksen und Sonnenschein auf ihre Kinder warten.

Was für ein schöner erster Schultag!

Wir freuen uns auf eine tolle gemeinsame Zeit an der GGS Steinberg!