Jungen- und Mädchenarbeit

In speziellen Jungen- und Mädchengruppen können die Kinder „ganz unter sich“ ausprobieren, was es heute heißt, ein Junge oder ein Mädchen zu sein. Der Leiter der Gruppe – bei den Jungen natürlich ein Mann, bei den Mädchen eine Frau! - bietet Identifikationsmöglichkeiten und macht mit ein Programm, das ihnen Spaß macht. Durch den geschützten Rahmen (keine Mädchen und Frauen sind bei den Jungen dabei und umgekehrt!) ist die Angst nicht so groß, sich zu „blamieren“, wenn man eine neue Verhaltensweise oder Jungen und Mädchen untypische Aktivitäten ausprobiert.